Samstag, 28. November 2009

Zoll erwischt Autofahrer mit 200 Kilo illegalen Feuerwerkskörpern

Der Zoll hat einen Autofahrer mit 200 Kilogramm Feuerwerk aufgegriffen, das in Deutschland nicht zugelassen ist. Wie der Zoll am Dienstag in Koblenz mitteilte, war das Auto mit niederländischem Kennzeichen bereits am vergangenen Mittwoch auf der A 61 gestoppt worden. Der Autofahrer sagte, er habe die Feuerwerkskörper mit Namen wie «Spirit of Beijing» oder «Sahara Thunder» in Belgien gekauft. Da sie aber nicht die für Deutschland erforderlichen Prüfnummern der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung aufwiesen, wurden sie konfisziert.


Link

1 Kommentare:

Manja hat gesagt…

Ich frage mich, wo der Verkauf stattfinden soll? Ich kann mir nämlich kaum noch vorstellen, dass Menschen das Risiko eingehen, Feuerwerkskörper minderer Qualität zu kaufen, nur, damit sie überhaupt welche haben. Dann sollte wirklich lieber darauf verzichtet werden, um im kommenden Jahr dann Qualitätsware zu kaufen. Jedoch ist noch hinzuzufügen, dass es Feuerwerkskörper für wirklich jeden Geldbeutel gibt.